Beheizte/Gekühlte Behälter

 Halbrohrschlange – Rohrschlange – Doppelmantel – THERMO PLATES

Die Beheizung oder Kühlung von Behältern, Mischern, Trocknern und Reaktoren kann mittels Halbrohrschlange, Rohrschlange, Doppelmantel bzw. Thermo Plates realisiert werden. Die herkömmliche Halbrohrschlange wird hierbei von außen auf den Behältermantel aufgebracht und mittels WIG-Schweißverfahren auf einem Schweißautomaten verschweißt. Eine Behälterheizung durch eine Rohrschlange ist sowohl von außen, als auch von innen realisierbar. Die Rohrschlangenbeheizung wird vor allem in Behälterinnenräumen eingesetzt und kann als ein- bzw. mehrwendelige Rohrschlange ausgeführt werden. Doppelmantelbehälter mit einem kompletten oder teilweisen zweiten Mantel können für sämtliche Randbedingungen konstruiert werden. Die beiden Mäntel können aus statischen Gründen über Ringe, Zwangsführungen oder Abstandshalter miteinander verbunden werden. Die so entstandenen, gleichmäßigen Hohlräume ermöglichen eine maximale mantelseitige Wärmeübergangsfläche.

THERMO PLATES sind laserverschweißte Doppelmäntel. Hierbei werden dünne Bleche vor der Umformung mit dem Behältermantel mittels Laserschweißung verbunden. Die ein bis zwei Millimeter starken Außenmäntel werden nach Fertigstellung des Behälters durch einen hohen Innendruck aufgeweitet, sodass gleichmäßige Hohlräume entstehen, durch welche unterschiedliche Wärmeträgermedien geleitet werden können. Eine Beheizung mit Dampf, Wasser und Thermoöl ist möglich, wobei der max. Betriebsdruck bei ca. 50 bar und 300°C liegt. Eine Zwangsführung bei Flüssigkeiten ist zu empfehlen und wird durch Laserschweißnähte gewährleistet. THERMO PLATES stellen im chemischen Apparatebau eine ökonomische Alternative zur Behälterheizung mittels Halbrohrschlange, Rohrschlange oder Doppelmantel dar.